Der Walkingtreff wird weiterhin von Christiane Schuch geleitet, Zeiten im Amtsblatt

 

Programm 2020

 

9. Mai: Dreck Weg Tag 10:30 Start an der Feuerwehr

 

In Planung: Ab Mitte Oktober Swing Tanzkurs für Anfänger mit Heidrun und Axel.  Informationen dazu folgen im Juni.

 

Wanderungen: 

 19. April. : Wanderung „Mehringer Schweiz“

 Im September schließen wir uns dem Volksfreund Wandertag an 

 

Radtour:

07. 6. : Radtour rund um Grevenmacher mit Museumsbesuch

   

Konzerte/Lesungen:

 16. Februar 2020 17:00 Uhr  Der Gott der kleinen Webfehler

 Hörprobe

 Das neue Programm der Künstler führt in’s New York der 30er bis 50er Jahre. Mascha Kalékos Texte werden stimmungsvoll und variantenreich mit Liedern in sechs verschiedenen Sprachen untermalt, darunter jiddische und Roma-Lieder sowie unvergessliche Melodien von Musikern wie Leonard Cohen und Komponisten wie Peter Kreuder, Friedrich Hollaender und anderen.

 

Mascha Kaléko beschreibt als Exilantin und scharfe Beobachterin das bunte Leben in der Weltstadt, insbesondere an der Lower Eastside und im Greenwich Village, wo sie rund 20 Jahre lang ein Zuhause fern der alten Heimat fand. Menschen aus vielen Ländern prägten mit ihrer Lebendigkeit und ihrem Überlebenswillen neben der Melancholie ihres Exilanten-Daseins das kulturelle Leben der Stadt.

 

26. April 2020 17:00 Uhr Die frivole Blutbuche

 

In dem "verrücktesten Baumbuch der Welt" werden neben sieben Baumgeschichten und zahlreichen Fotos vieler orgineller Charakterbäume auch Themen wie Standsicherheit und Verkehrssicherheit der Bäume angesprochen. Dazu werden in dem bebilderten Vortrag die Bäume ebenso auf ihre politischen Ansichten wie auf ihre religiösen Empfindungen hin abgeklopft. Auch traumatische Kriegserlebisse der Bäume und ihre emotionalen Probleme werden thematisiert. Sie werden die Bäume so erleben, wie Sie es noch nie in Ihrem Leben erfahren haben!

Machen Sie sich auf den Weg in diese spannende, kurzweilige Reise in die bisweilen unergründliche Welt unserer verholzenden Sauerstoffspender.

 

18. Oktober 2020 17:00 Uhr   The Klezmer Tunes

 

Hörprobe

 

The Klezmer Tunes ist ein modernes Klezmer Ensemble aus Köln. Die Gruppe besteht aus professionellen Musikern und agiert in vier verschiedenen Besetzungen. Von einer fast kammermusikalischen Trio Besetzung bis zur Klezmer Band. Ob ein Konzert, Empfang, musikalische Umrahmung einer Veranstaltung, Fest, oder die Hochzeit – das Repertoire und die Besetzung sind sehr flexibel und können abgestimmt und angepasst werden.

„Die Vollblutmusiker, die die eingängigen Melodien aus der unendlichen Fundgrube der jüdischen Klezmermusik auf ihre ganz spezielle Weise verarbeiten. Das einzigartige Klangbild des Ensembles ist durch so unterschiedliche Einflüsse wie Jazz, Funk, Gypsy, Bossa Nova und Rock’n’Roll geprägt.“

„Das Ensemble um den ehemaligen Eislauf-Profi Dimitri Schenker verlässt seine klassische Linie und macht sich aus den großen Konzerthäusern auf zu einer spielfreudigen Reise über die Kontinente. Für den Zuhörer eine spannende Geschichte über Klezmer-Verwandlungen und Verwandtschaften. Von leichtfüßigen Säbeltänzen über Csárdás und finnischer Polka führt der Spurenlauf zum Jazz über Filmmusiken bis hin zu Mackie Messer.

 

15. November 2020 17:00 Uhr  Marcel Adams 

40 Jahre - Wie die Zeit vergeht

 

Hörprobe 

 

Marcel Adam ist einer der bekanntesten Chansonniers, Liedermacher, Autoren, Komponisten und Interpreten aus dem nordfranzösischen und süddeutschen Bereich. Geschichten, die das Leben schreibt, prägen seine Texte und Melodien, füllen diese mit viel Humor und Gefühl und lassen keinen Zuhörer ungerührt.

40 Jahre Bühnenerfahrung, auch im Bereich Kabarett und Comedy, machen sein Programm zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ob Solo, im Duo oder im Trio mit „La fine équipe“, der sympathische Mundartdichter, Sänger, Komponist und Entertainer ist ein Ohrenschmaus, ein wahres Vergnügen, ein Publikumsmagnet.

 

20. Dezember: Adventszauber am Verduner Platz

 

 


 

 

Wir hoffen, Sie bei einer der Veranstaltungen begrüßen zu können.

Mit herzlichen Grüßen  

Christel Beyer, Christiane Schuch, Irene Fisbeck und Axel Leischner